Sie sind hier: Startseite

Amt Bokhorst-Wankendorf

Herzlich Willkommen beim Amt Bokhorst-Wankendorf

Mit diesem Internetauftritt wollen wir Sie durch das Amt und seine Gemeinden führen und Sie stets über alle wichtigen kommunalpolitischen, kulturellen und verwaltungsmäßigen Ereignisse und Veränderungen auf dem Laufenden halten.

Das Amt Bokhorst-Wankendorf entstand durch Fusion der Ämter Bokhorst und Wankendorf zum 1. Januar 2008. Die Gespräche zur Fusion der Ämter wurden im Herbst 2005...mehr

Aufgrund des aktuellen Ausbreitungsgeschehens des Coronavirus SARS-CoV-2 wird das Amt Bokhorst- Wankendorf
ab dem 16. März 2020 bis voraussichtlich zum 30. April 2020
für den Publikumsverkehr geschlossen.
In dringenden Fällen kann telefonisch unter der Nummer 04326 9979-0 oder per E-Mail post@amt-bokhorst-wankendorf.de ein Termin vereinbart werden. Grundsätzlich wird die Amtsverwaltung - soweit wie möglich - den Geschäftsbetrieb telefonisch oder per E-Mail aufrecht-erhalten.
Zum Schutz besonders gefährdeter Personen, dazu zählen insbesondere ältere, kranke und immungeschwächte Menschen, sollte jeder nicht unbedingt erforderliche persönliche Kontakt zu anderen Menschen vermieden werden. Es wird gebeten, Veranstaltungen aller Art und unabhängig von vorgegebenen Teilnehmerzahlen zu meiden. Jeder zusätzliche persönliche Kontakt steigert das Infektionsrisiko und fördert damit die Ausbreitung des Coronavirus.

Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus entnehmen Sie bitte der Homepage des Kreises Plön:

https://www.kreis-ploen.de/B%C3%BCrgerservice/Informationen-zum-Coronavirus

Umgang mit der Corona-Bedrohung im Amt

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger unseres Amtes Bokhorst-Wankendorf,
in den Minuten, wo ich diese Zeilen vorbereite, komme ich gerade von einer Informations-veranstaltung des Kreises Plön (Gesundheitsamt) für alle Verwaltungsleitungen des Kreises. Das dort erhaltene Wissen möchte ich mit diesem Medium gerne an Sie weitergeben. Die Gefährlichkeit des Coronavirus besteht nicht in seiner Aggressivität, wie zum Beispiel beim Ebolavirus, sondern in der Schnelligkeit seiner Ausbreitung. Die schnelle Ausbreitung könnte bei starkem Befall von Risikogruppen zur Überforderung oder zum Zusammenbruch unseres Gesundheitssystems führen. Um dem Vorzubeugen erhalten Sie über alle Informationsmedien fast im Minutentakt Verhaltensregeln. An dieser Stelle fasse ich einen Teil der getroffen Maßnahmen zusammen, damit wir alle gemeinsam die Spitze der Pandemie brechen und einen Zusammenbruch des Gesundheitssystems vermeiden. Von Seiten des Landes Schleswig-Holstein wurde bereits der Schulbetrieb sowie die Betreuung der Kinder in den Kindertagesstätten eingestellt. Viele Vereine und Institutionen haben ihre Versammlungen und Angebote eingestellt oder auf ein Minimum reduziert. Seit dem 16.03.2020 ist der
Publikumsverkehr in der Amtsverwaltung zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Bevölkerung bis voraussichtlich 30.04.2020 eingestellt. Die Mitarbeiter haben sich gemäß ihren Möglichkeiten des HomeOffice zu bedienen oder verrichten in Schichten ihre Dienstleistungen. Ich bitte Sie im Einzelfall zu prüfen, ob Ihre Angelegenheit keinen Aufschub verkraftet. In dringenden Notfällen vereinbaren Sie bitte einen telefonischen Termin unter der Telefonnummer 0 43 26 99 79 0 oder per eMail unter post@amt-bokhorst-wankendorf.de.
Für Amtsausschusssitzungen, Gemeindevertretersitzungen sowie Ausschusssitzungen gibt es einen klaren Erlass des Lands S-H. Auch hier wird deutlich herausgestellt, dass bei zeitunkritischen Tagesordnungspunkten ggf. auf die Sitzung verzichtet wird. In Ausnahmefällen (Einhaltung notwendiger Termine, vorgeschriebene Öffentlichkeit usw.) können diese Sitzungen unter Einhaltung besonderer Auflagen durchgeführt werden. Es gilt der Grundsatz „jeder nicht durchgeführte Handschlag und jede nicht besuchte oder durchgeführte Versammlung verringert die Ausbreitung des Virus“.
Im Einzelfall wird es selbstverständlich zu persönlichen Härten kommen. Kinderbetreuung, weil Schule oder Kita ausfallen und Mama und Papa arbeiten müssen. Hierfür gibt es entsprechende Ausnahmen an den Schulen und natürlich auch in den Kita’s. Wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihre zuständige Schule oder die Träger der Kita. Auch wenn Oma, Opa, Nachbarn oder Freunde zur Betreuung einspringen, ist dieser Mikrokosmos immer noch besser wie die Gefahr im Normalbetrieb. Die greifende kleine Notlösung ist immer noch besser wie die Aufrechterhaltung des Regelbetriebes zur Eindämmung des Virus. Eine Pandemie gibt es nicht zum Nulltarif, deshalb sollte individuell geprüft werden, welche Veranstaltungen unbedingt besucht oder durchgeführt werden müssen oder ob man nicht auch einmal zum Schutz der Öffentlichkeit Verzicht üben kann. Es kommt jetzt auf jeden Einzelnen und jede Einzelne an, um eine unkontrollierte Ausbreitung zu vermeiden. Wir müssen die „Durchseuchung“ gemeinsam überstehen. Es ist jetzt schon klar, dass sich in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren ca. 70-80% der Bevölkerung mit dem Virus infizieren. Viele werden die Infektion als normalen Schnupfen durchleben und danach eine natürliche Immunität aufbauen. Risikogruppen (alte und kranke Mitbürger, durch andere Krankheiten bereits geschwächte Menschen) können ähnlich wie bei dann auftretenden grippalen Infekten schnell in lebensbedrohliche Situationen kommen. Es gilt die jetzige rasante Spitze der Ausbreitung zu brechen
und ich bitte um Ihr Verständnis für die Einschränkungen im regulären Amtsbetrieb. Auch die Kreisverwaltung Plön wird seinen normalen Dienstbetrieb einstellen. Wer also sein Fahrzeug an-/ oder abmelden muss, sollte vorab telefonisch nachfragen, ob ein Weg nach Plön nicht unnötig ist.
Selbstverständlich werde ich Sie über die Entwicklungen und Maßnahmen auf dem Laufenden halten.

Ihr Amtsvorsteher
Jörg Engelmann

Absage von Sitzungen

Folgende Sitzungen sind abgesagt:

19.03.2020 - Amtsausschuss
23.03.2020 - Gemeindevertretung Großharrie
25.03.2020 - Gemeindevertretung Stolpe
30.03.2020 - Gemeindevertretung Ruhwinkel

Bekanntmachungen

Das amtliche Bekanntmachungsblatt des Amtes, die Bokhorst-Wankendorfer Rundschau, wird wöchentlich an alle Haushalte des Amtsgebietes verteilt.
Die aktuelle Ausgabe können Sie hier als PDF herunderladen: Rundschau [580 KB]

Zu weiteren Bekanntmachungen/Informationen des Amtes wie z.B. Wahlergebnisse, Aktionspläne etc. gelangen Sie hier

Bevölkerungsschutz

Mit der Notfall- Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen erhalten. Optional auch für Ihren aktuellen Standort. Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert.
Link: https://www.bbk.bund.de/NINA

Auf www.kreis-ploen.de/bevölkerungsschutz erhalten Sie auf einer Themenseite weitere Informationen über den Bevölkerungsschutz des Kreises Plön.

Ergebnis der Europawahl 2019 im Kreis Plön

Die Ergebnisse der Europawahl 2019 im Kreis Plön finden Sie unter folgendem Link:

http://wahlen.kreis-ploen.de/ew2019.html

Zukunftskonzept Daseinsvorsorge

Die Gemeinde Wankendorf übernimmt als ländlicher Zentralort wichtige Funktionen für die Bevölkerung im Ort und für ihr Umland mit den Gemeinden Belau, Rendswühren, Ruhwinkel, Schillsdorf und Stolpe.
In enger Zusammenarbeit der Gemeinde Wankendorf und der Amtsverwaltung Bokhorst-Wankendorf wird seit Oktober 2018 bis Mitte 2019 das „Zukunftskonzept Daseinsvorsorge“ erarbeitet.
Die Erstellung des Zukunftskonzepts Daseinsvorsorge wird durch das Bund-Länder-Programm der Städtebauförderung „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“ gefördert, in das die Gemeinde Wankendorf 2017 aufgenommen wurde.

Für weitere Informationen gehen Sie bitte zur Homepage der Gemeinde Wankendorf.
Weitere Informationen zur Städtebauförderung finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.
Informationen zur Städtebauförderung im Land Schleswig-Holstein finden Sie auf der Homepage des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration.

Ergebnisse der Kommunalwahl 2018

Das endgültige Ergebnis der Gemeindewahlen am 06.05.2018 im Amtsbereich:
ergebnis-kommunalwahl-2018.pdf [470 KB]

Die verhältnismäßige Sitzverteilung:
verhaeltnis-sitzanteile-kommunalwahl-2018.pdf [427 KB]

Die Gemeinden des Amtes

Belau Die Gemeinde Belau entstand in ihrer heutigen Gestalt bei der Auflösung der Gutsbezirke im Jahre 1928. Am 30.09.1928 wurden di ...

Großharrie Die Gemeinde Großharrie, zu der heute neben dem Dorf Großharrie die Ortsteile Kleinharrie, Brauner Hirsch, Kleinharrieredder, ...

Rendswühren Mit 1.963 Hektar ist Rendswühren flächenmäßig eine große Gemeinde. Durch die Gemeinde führt die B 430 und die Kreisstraße 6. A ...

Ruhwinkel Die Gemeinde entstand im Jahre 1928 durch die Vereinigung der damaligen Landgemeinde Ruhwinkel mit 464 ha und 217 Einwohnern, ...

Schillsdorf Die Gemeinde Schillsdorf mit einer Fläche von 26,48 km 2;; besteht aus den Ortsteilen Bokhorst, Busdorf, Hüttenwohld, Langerei ...

Stolpe Die ursprüngliche Gemeinde Stolpe wurde von allen Gemeinden des ehemaligen Amtes Wankendorf durch die Auflösung der Gutsbezirk ...

Tasdorf Die Gemeinde Tasdorf ist mit zur Zeit rund 360 Einwohnern die zweitkleinste selbständige Gemeinde des Amtsbezirks Bokhorst-Wan ...

Wankendorf Geschichtliche Erwähnung fand Wankendorf zum ersten Mal 1316 als Gründung eines aufständigen Bauernführers namens Waniko, der ...

Bauleitportal

Um auf die Bebauungspläne (B-Pläne) und Flächennutzungspläne (F-Pläne) unserer Gemeinden zuzugreifen, können Sie ab sofort das Bauleitportal des Kreises Plön unter dem Link https://Bauleitportal.Kreis-Ploen.de nutzen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Satzungen über KSH-Recht

Das Amt Bokhorst-Wankendorf hat seine Satzungen und die seiner amtsangehörigen Gemeinden in das neue System "Kommunales Recht Schleswig-Holstein (KSH-Recht)" eingebunden. Diese können hier interaktiv und komfortabel abgerufen bzw. angezeigt werden...mehr

Sie möchten bauen und suchen ein Grundstück?

Informationen und Ansprechpartner zu den derzeitigen Baugebieten erhalten Sie hier.
Zurzeit gibt es Bauplatzangebote in folgenden Gemeinden:

Wankendorf

Heiraten in Wankendorf

Neben dem Trauzimmer in Wankendorf können Eheschließungen/Lebenspartnerschaften auch auf dem Hof Viebrook in Rendswühren geschlossen werden. Die Eheschließungen in Wankendorf erfolgen grundsätzlich während der Öffnungszeiten der Verwaltung. Gleichwohl ist uns nicht verborgen geblieben, dass Paare gerne zu besonderen Terminen heiraten möchten (Samstags, herausragende Kalendertage usw.). Um diesen Wünschen zumindest im Ansatz gerecht werden zu können, bietet das Standesamt in Wankendorf besondere Öffnungstermine zum Zwecke der Heirat für das Jahr 2020 wie folgt an...mehr