Städtebauförderung

Die Gemeinde Wankendorf wurde im Jahr 2017 in das Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ aufgenommen. Um Fördermittel aus diesem Programm zu erhalten und einsetzen zu können, ist die Durchführung einer detaillierten Bestandsanalyse, Erarbeitung eines Entwicklungskonzeptes und Ausweisung eines Fördergebiets erforderlich – auch bezeichnet als „Vorbereitende Untersuchungen (VU) mit Integriertem städtebaulichen Entwicklungskonzept (IEK)“. Die ersten konzeptionellen Grundlagen für die Städtebauförderung in Wankendorf wurden bereits 2019/20 mit dem „Zukunftskonzept Daseinsvorsorge für Wankendorf und Nahbereich“ gemeinsam mit der EBP Deutschland GmbH erarbeitet. Nun gilt es, diese Grundlagen weiter zu vertiefen.
Die Gemeindevertretung Wankendorf hat daher in ihrer Sitzung am 13.01.2020 den Beschluss zur Einleitung der Vorbereitenden Untersuchungen gem. § 141 Abs. 3 BauGB für das Gebiet „Wankendorf 2035“ gefasst. Mit den „Vorbereitenden Untersuchungen“ wurde das Konsortium aus EBP Deutschland GmbH und dem Planungsbüro BCS Stadt und Region beauftragt.
Die „Vorbereitenden Untersuchungen“ sind erforderlich, um Beurteilungsunterlagen über die Notwendigkeit einer Sanierung sowie die anzustrebenden allgemeinen Ziele und die Durchführbarkeit der Sanierung zu gewinnen. Das Untersuchungsgebiet ist im Lageplan gestrichelt dargestellt.
Mitarbeiter:innen der beauftragten Büros werden in den kommenden Wochen und Monaten unter anderem im Rahmen einer Bestandsanalyse in Wankendorf Begehungen durchführen und das Untersuchungsgebiet fotografisch (auch per Drohne) sowie kartografisch dokumentieren.
Die beauftragten Büros können Daten zu privaten Grundstücken und Gebäuden nur im Rahmen einer solchen Ortsbegehung durch äußerliche Betrachtung gewinnen. Für eine solide Konzepterstellung sind die Grunddaten von Eigentümer:innen mit Angaben zur Gebäudenutzung im Untersuchungsgebiet unentbehrlich. Alle Eigentümer:innen im Untersuchungsgebiet werden daher in den nächsten Wochen einen entsprechenden Fragebogen mit der Post erhalten.
Als Ansprechpartner zu dieser Befragung steht Herr Lopitz von BCS Stadt und Region unter der Tel. 0451-31750456 und über E-Mail lopitz@bcsg.de gerne zur Verfügung.
Gleichzeitig wird hiermit auf die Auskunftspflicht der Eigentümer zum Besitz oder zur Nutzung eines Grundstücks, Gebäudes oder Gebäudeteils Berechtigte gegenüber der Gemeinde Wankendorf oder eines von ihr Beauftragten gemäß § 138 BauGB hingewiesen.
Beide Unternehmen sind vertraglich verpflichtet, Daten, Ergebnisse und Informationen, die aufgrund dieses Auftrages gewonnen werden, nur dem Auftraggeber zur Verfügung zu stellen. Diese Verpflichtung zu Verschwiegenheit besteht auch nach Beendigung des Vertrages weiter.
Weitere Informationen zur Städtebauförderung in Wankendorf erhalten Sie auf der Homepage:
https://wankendorf.de/zukunftskonzept-daseinsvorsorge.html
Informationen zur Städtebauförderung finden Sie hier:
https://www.staedtebaufoerderung.info/StBauF/DE/Home/home_node.html
und für Schleswig-Holstein hier:
https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/S/staedtebau_und_stadtenwicklung/staedtebaufoerderung.html