Gemeinde Rendswühren, 1.Änderung B-Plan Nr. 27

Öffentliche Auslegung der 1. (vereinfachten) Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 27 der Gemeinde Rendswühren im ergänzenden Verfahren gemäß § 214 Abs. 4 Baugesetzbuch (BauGB) für den im Ortsteil Schipphorst gelegenen Hof Viehbrook, beidseitig des Viehbrooker Weges 5 und 6.

Die Gemeindevertretung Rendswühren hat in ihrer Sitzung am 4. Oktober 2017 beschlossen, ein ergänzendes Verfahren gemäß § 214 Abs. 4 BauGB durchzuführen. Im Rahmen des ergänzenden Verfahrens soll die öffentliche Auslegung der 1. (vereinfachten) Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 27 mit einer von der Landesplanungsbehörde geforderten Änderung wiederholt und danach das Bauleitplanverfahren fortgesetzt werden.
In derselben Sitzung wurde der Entwurf der 1. (vereinfachten) Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 27 - mit der geforderten Änderung - für das oben aufgeführte Gebiet mit der dazugehörigen Begründung gebilligt und zur Auslegung bestimmt. Der Entwurf der 1. (vereinfachten) Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 27 mit der dazugehörigen Begründung liegen in der Zeit vom

30. Oktober 2017 bis einschließlich 1. Dezember 2017

im Zimmer 20 der Amtsverwaltung Bokhorst-Wankendorf, Kampstraße 1, 24601 Wankendorf, während folgender Zeiten öffentlich aus:
Montag 9.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag 9.00 - 12.00 Uhr
und gerne nach Vereinbarung.
Zusätzlich sind der Inhalt dieser Bekanntmachung und die nach § 3 Abs. 2 S. 1 BauGB auszulegenden Unterlagen im Internet unter der Adresse www.amt-bokhorst-wankendorf.de eingestellt.

Von einer Umweltprüfung wird abgesehen.

Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planunterlagen einsehen sowie Stellungnahmen hierzu schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgeben. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die 1. (vereinfachte) Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 27 unberücksichtigt bleiben, wenn die Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der 1. (vereinfachten) Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 27 nicht von Bedeutung ist.

Der Plangeltungsbereich ist in der abgedruckten Karte dargestellt.

Wankendorf, den 19. Oktober 2017
Az. 622-21-8/27-1
Amt Bokhorst-Wankendorf
Der Amtsvorsteher

Download Text [8 KB]
Download Begründung [532 KB]

zum Vergrößern auf den Plan klicken.